About this blog

„Ich bin Jonas Fischer. Seit 3 Semestern studiere ich Kommunikationsdesign an der Muthesius Kunsthochschule Kiel. Das Studium vereint einen Großteil meiner Interessen: Illustration/Comic/Graphic Novel, klassisches Grafikdesign und Typographie sowie interaktive Medien. Ich zeichne sehr gerne. Schon immer eigentlich. Notizheft und Stift sind meine ständigen Begleiter. Inzwischen zeichne ich am liebsten mit dem Motiv direkt vor mir. Dann wird gar nicht lange nachgedacht, sondern direkt drauflos gemalt, meistens sogar ohne Vorzeichnung. Dadurch werden meine Bilder oft sehr direkt und lebendig. Ich freue mich riesig auf das anstehende Projekt, gleichzeitig bin ich auch recht aufgeregt, schließlich ist das Projekt sehr groß und nach Moldawien kommt man ja auch nicht alle Tage. Ich bin, genau wie der Rest des Teams, schon sehr gespannt auf die Ergebnisse!“

Jonas Fischer, Student an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel, begleitet Archäologen des SFB 1266 der Christian-Albrechts-Universität auf eine Expedition nach Moldawien. Dort werden die Überreste einer 6000 Jahre alten Siedlung untersucht. Seine Erlebnisse und Eindrücke vom Ausgrabungsalltag hält er mit schnellem Strich in Zeichnungen fest, die täglich in der Archaeo Lounge verfolgt werden können. Ist der Forschungsalltag von Archäologinnen und Archäologen im exotischen Ausland wirklich so abenteuerlich und romantisch? Das Aufeinandertreffen verschiedener Menschen und Kulturen und das Leben und Arbeiten auf engem Raum sind Ausnahmesituationen, die einmalige Geschichten schreiben können.

Die Umsetzung der Idee, den Grabungsalltag in Form eines zeichnerischen Tagebuchs festzuhalten, ist ein Gemeinschaftsprojekt. Es entstand in enger Zusammenarbeit mit Volker Sponholz vom Referat Kreative Stadt der Landeshauptstadt Kiel und Markus Huber, Professor für Illustration an der Muthesius Kunsthochschule Kiel.